F Y R F E E D

Viele unsere Kunden sind sich nicht sicher, was eigentlich der Unterschied zwischen den klassischen Werbemaßnahmen und den Maßnahmen in sozialen Netzwerken ist. Sie wundern sich, dass die Beiträge, die wir ihnen liefern, weniger werblich sind, als sie es von anderen Medien gewohnt sind. Eigentlich sind sie in der Regel gar nicht werblich.

Aber woher soll jemand wissen, wie gut meine Produkte sind, wenn ich es ihm nicht sagen kann? Ich möchte doch keine Gelegenheit, keinen Kundenkontakt und keinen Moment der Aufmerksamkeit verpassen, ohne mich positiv darzustellen!

Push-Werbung hat ausgedient

Unternehmer sind häufig im klassischen Werbedenken gefangen und verpassen ihre Chancen, auf Social Media den Kontakt zu ihrer Zielgruppe zu pflegen. Erinnern wir uns, als die erste Werbung auf der Bildfläche erschien. Marken wurden erfunden, die auf einmal besondere Leistungen versprachen. Meister Proper putzt so sauber! Werbung eroberte die Welt, sie war eine Kunstform und konnte begeistern.

Sie prallte immer öfter auf den Verbraucher ein, sie wurde gepusht, denn sie funktionierte.

Doch dann begann sie zu nerven. Sie nahm einfach überhand und wurde immer penetranter. Kunden sind glücklich, wenn sie ihre TV Sendungen ohne Werbung abspielen und den Adblocker aktivieren können. Dank ständiger Änderungen (siehe Cookie-Richtlinie) wird das Werben umständlicher. Kein Wunder, dass etwas Neues erfunden wurde.

Anstatt den Kunden zu verfolgen und ständig in seinem Blickfeld aufzutauchen, wird der Kunde jetzt magisch angezogen. Pull Werbung ist etwa Social Media Marketing und Content Marketing, auch wenn die klassischen Ads etwa bei Google, bei Amazon und auch in den sozialen Netzen noch längst nicht ausgedient haben.

Pull ist die neue Methode!

Pull-Werbung ist auch Werbung! Nur eben anders verpackt. Der Kunde soll von selbst kommen, deine Seite abonnieren und mit dir interagieren, weil das langfristig gesehen die günstigste und effektivste Art der Werbung ist! Was man früher erst nach und nach erreichen konnte, nämlich die Mundpropaganda zufriedener Kunden, fängt jetzt schon eher an: Dort, wo deine Zielgruppe deine Inhalte mag und vielleicht sogar teilt.

Der Trick ist aber, dass die Kunden gar nicht bemerken, dass es sich um Werbung handelt. Sie werden unterhalten, bekommen wichtige Informationen, werden nach ihrer Meinung gefragt. So kommen sie freiwillig immer wieder, interagieren und speichern die Brand als wertvoll ab. Das ist also PR „von hinten durch die kalte Küche“.

Warum sollte jemand einen Werbepost liken? Was gibt es an Werbung zu mögen, es sei denn, sie ist sehr gut gemacht? Anstatt als Schuhhändler deine Schuhe zu zeigen und etwas darüber zu sagen, biete doch lieber einen Mehrwert! Gib Modetipps zu deinen Schuhen, sprich das grüne Gewissen deiner Besucher an und starte etwa eine Lauf-Challenge oder eine ähnliche Mitmach-Aktion. So wirst du langfristig erfolgreich.

Ja, Social Media Marketing kostet, doch das tut Werbung immer! Ein Unterschied ist, dass du selbst etwas tun kannst. Interagiere mit deiner Zielgruppe und nimm das „social“ ein wenig wörtlicher. Zusammen mit unseren Posts, die wir für dich schreiben, kannst du schon einiges erreichen!

Related Post

Leave a Comment

Letzte Beiträge

Social Media Marketing
LinkedIn Creator-Mode
Social Media Kanäle

FYRFEED

Fyrfeed ist Deutschlands #1 Marketing-Tech Unternehmen, das Künstliche Intelligenz und Wissenschaft verbindet, um hochwertige Social Media Posts zu erstellen – zu bezahlbaren Preisen.

WE ARE HIRING

Möchtest Du Teil des fyrigen Fyrfeed-Teams werden? Dann wirf einen Blick auf unsere offenen Positionen – wir freuen uns auf Dich.

Keine passende Stelle gefunden – aber Du würdest trotzdem perfekt zu uns passen? Sende uns Deine Initiativbewerbung!

CHANGE LANGUAGE

LINKS & RESSOURCEN

FYRFEED.COM
fyrfeed GmbH
2021