F Y R F E E D
Branding mit und über Social Media

Eine eigene Marke aufbauen und präsentieren – das ist nicht nur für dein Unternehmen interessant, sondern auch für dich als Person. Du kannst durch den Aufbau deiner Marke etwa bei LinkedIn nicht nur Partner, sondern auch einen neuen Arbeitgeber finden.

Durch das Teilen von Inhalten online kannst du eine Online-Persönlichkeit erstellen, die deine persönlichen Werte und beruflichen Fähigkeiten widerspiegelt. Selbst wenn du soziale Medien nur gelegentlich nutzt, fließt das, was Du erstellst, teilst oder worauf du reagierst, in diese öffentliche Erzählung ein. Wie du dich online verhältst ist heute genauso wichtig wie dein Verhalten offline, insbesondere wenn es um deine Karriere im digitalen Marketing geht.

Der Aufbau deiner persönlichen Marke in den sozialen Medien erfordert einige Arbeit. Aber richtig gemacht, kannst du so deine nächste Jobchance ergattern oder wertvolle Verbindungen aufbauen und pflegen. Erfahre mehr über die wichtigsten Schritte, die dazu beitragen, dass dein Online-Branding funktioniert.

Aktualisiere deine Social Media-Konten vollständig

Entscheide dich, auf welche(n) Social-Media-Konten du dich konzentrieren willst und lösche alle alten Konten, die du nicht mehr verwendest. Stelle bei den von dir verwendeten Netzwerken sicher, dass alle deine Informationen vollständig und richtig sind. So kannst du alle „fragwürdigen“ Inhalte aus den vergangenen Jahren entfernen, die als riskant angesehen werden könnten und sich nicht positiv auf dein professionelles Image auswirken.

Branding mit und über Social Media

Identifiziere dein Fachgebiet und pointiere deine Marke

Jeder ist ein Experte für etwas – egal, ob es darum geht, großartige Inhalte zu erstellen und zu verbreiten oder ein enzyklopädisches Wissen über die Lieblingsfernsehsendung zu haben. Doch was davon ist für deine Leser interessant?
Denke darüber nach, auf welche Art von Inhalten deine Follower am meisten reagiert haben. Könnest du dies mit anderen ähnlichen Inhalten wiederholen oder etwas für eine erneute Interaktion verwenden? Je mehr einzigartige und ansprechende Inhalte du zu deinem gewählten Fachgebiet erstellst, desto mehr werden deine Follower dich als führend in dem gewählten Bereich betrachten.

Vereinfache das Posten – mit Social Media Apps

Vergessene Passwörter, ein arbeitsreicher Tagesjob, die Erstellung von Inhalten und die Pflege einer Online-Präsenz können zeitaufwändig sein. Aber es gibt viele Social-Media-Apps, die das Leben einfacher machen. Die meisten großen Social-Media-Netzwerke, einschließlich Twitter, LinkedIn und Facebook, sind mit diesen Anwendungen kompatibel. Natürlich kann auch ein Service, der für dich Inhalte erstellt und postet, sehr hilfreich sein – das ist unsere Passion als fyrfeed. Schau dir unsere Angebote an!

Branding mit und über Social Media

Teile regelmäßig Inhalte für deine Marke

In den frühen Tagen der sozialen Medien konnte man umso mehr Engagement erzielen, je mehr man gepostet hat. Heutzutage führt jedoch zu viel Posting zu Müdigkeit und Ärger. Du möchtest die Kommunikationswege mit deinen Followern offen halten, aber auch nicht so viel teilen, dass du verzweifelt aussiehst. Am besten veröffentlichst du etwa 3-4 Mal pro Woche. Ein einmal wöchentlicher Twitter-Post oder ein monatliches Instagram-Foto werden nicht viel erreichen, wenn überhaupt. Aus diesem Grund ist es am besten, sich auf zwei oder drei sorgfältig ausgewählte soziale Netzwerke zu konzentrieren und zu versuchen, dort aktiv zu sein, anstatt sporadisch an ein halbes Dutzend zu posten. Es wird Tage geben, an denen du nicht postest, und das ist völlig in Ordnung. Mit einem Marketingplan gewährst du die erforderliche Regelmäßigkeit und gerätst nicht in Gefahr, dass dir nichts einfällt.

Importiere deine Kontakte

Du wirst erstaunt sein, wie viele Personen du bereits in den von dir genutzten sozialen Netzwerken kennst. Es kann Dutzende oder sogar Hunderte von Personen geben, mit denen du noch keine Verbindung hast. Importiere deine E-Mail-Kontakte aus Gmail oder Outlook oder Kontakte aus deinem Telefonbuch in deine sozialen Netzwerke, um herauszufinden, wie viele Verbindungen dir fehlen. Linkedin, Instagram, Facebook und Twitter ermöglichen den kostenlosen Import einer bestimmten Anzahl von Kontakten.

Branding mit und über Social Media

Halte soziale Beiträge positiv und ansprechend

Dein Ziel ist es, eine persönliche Online-Marke zu erschaffen, aber du musst sicherstellen, dass sie dich widerspiegelt. Betrachte deine Interaktionen und Inhalte als Zusammenfassung deiner Arbeit und als Spiegel deiner professionellen Einstellung und Gesamtpersönlichkeit. Das Reposten von Inhalten anderer (oder das Kuratieren von Inhalten für soziale Netzwerke) ist eine kluge Sache, aber es ist nicht alles, was du tun solltest. Du musst auch eigene Inhalte teilen, um Branchenexpertise zu demonstrieren.

Gruppen finden und beitreten, deine Marke vertreten

Facebook und LinkedIn bieten beide Tausende von Möglichkeiten, sich Gruppen anzuschließen, die sich auf bestimmte Branchen oder Themen konzentrieren. Verwende einfach die Suchleiste in jedem Netzwerk, um Gruppen zu finden, die mit deinem spezifischen Fachgebiet verknüpft sind. Dann kannst du deine Erkenntnisse teilen und Autorität rund um deine persönliche Marke aufbauen. Denke daran, dass Branchengruppen mit Konkurrenten überfüllt sein können, sodass kleinere, themenbezogene Gruppen in Bezug auf das Erreichen deine Publikums fruchtbarer sein können. Scheue dich nicht, Gespräche zu führen. Wenn du einfach einer Gruppe beitrittst und nicht kommunizierst, erhältst du keinen Vorteil.

Halten deine Markenstimme, dein Image und deinen Ton konsistent

Du hast wahrscheinlich bereits herausgefunden, dass es wichtig ist, an deiner definierten Persönlichkeit festzuhalten. Du musst mit deinen Ideen und der Art und Weise, wie du sie präsentierst, konsistent bleiben, damit du einprägsam und vertrauenswürdig bist. Den Tone of Voice zu finden, der für deine Marke am besten geeignet ist, kann einige Versuche kosten. Verwende eine Marketing-Personas-Vorlage, wenn du nicht weißt, wer deine Zielgruppe ist und wie du mit ihr sprechen kannst.

Branding mit und über Social Media

Studiere Influencer

Sich mit Influencern zu verbinden und mit ihnen zusammenzuarbeiten, ist eine großartige Möglichkeit, deine Marke bekannt zu machen, aber es dauert einige Zeit. LinkedIn ist ein großartiger Ort, um andere Experten in deiner Branche zu finden und mit ihnen in Kontakt zu treten, ebenso wie Influencer-Marketing-Tools. Sobald du die wichtigsten Influencer in deiner Nähe gefunden hast, analysiere deren Netzwerke, Posting-Gewohnheiten und Inhalte, um festzustellen, was du besser machen könntest. Beachte, wie ihre Follower auf ihre Beiträge reagieren, und lerne Best Practices aus ihren persönlichen Branding-Strategien und deren Ausführung kennen.

Am besten erstellst du dir einen ausführlichen Plan mit den Zielen für deine Marke und Inhalten, die du veröffentlichen willst. So bleibst du am Ball und sorgst für ein konsistentes Image.

Related Post

Leave a Comment

Letzte Beiträge

Linkedin Marketing
Branding mit und über Social Media
Social Media Marketing
LinkedIn Creator-Mode

FYRFEED

Fyrfeed ist Deutschlands #1 Marketing-Tech Unternehmen, das Künstliche Intelligenz und Wissenschaft verbindet, um hochwertige Social Media Posts zu erstellen – zu bezahlbaren Preisen.

WE ARE HIRING

Möchtest Du Teil des fyrigen Fyrfeed-Teams werden? Dann wirf einen Blick auf unsere offenen Positionen – wir freuen uns auf Dich.

Keine passende Stelle gefunden – aber Du würdest trotzdem perfekt zu uns passen? Sende uns Deine Initiativbewerbung!

CHANGE LANGUAGE

LINKS & RESSOURCEN

FYRFEED.COM
fyrfeed GmbH
2021