Linkedin Beiträge

LinkedIn Beiträge erstellen, worauf muss ich achten? Was kann und will ich eigentlich mit meinem Content erreichen und wo sind die Grenzen? Komme ich ohne einen Plan eigentlich ans Ziel und auf welche Zahlen sollte ich achten? Kann ich LinkedIn Beiträge erstellen lassen und was bedeutet das für mich?

LinkedIn hat eine wachsende Beliebtheit, wie alle sozialen Medien, nur dieses ist eben ein sehr erfolgreiches B2B Netzwerk. Aber dieser Glanz und Erfolg bringt hohe Kosten für die Nutzer mit sich, die auf sich aufmerksam machen wollen. Deine Beiträge auf LinkedIn müssen wirkungsvoll genug sein, um dich hervorzuheben. Andernfalls kann deine Unternehmensseite leicht in Vergessenheit geraten. Und das wirft die Frage auf: Ist es die Mühe wert?

Lass uns versuchen, die Dynamik der Plattform zu verstehen:

Sie leitet mehr als 50 % des gesamten sozialen Verkehrs zu B2B-Websites und -Blogs.
61 Millionen LinkedIn-Nutzer sind Influencer und 40 Millionen Entscheidungsträger.
Jede Woche gibt es 9 Milliarden Inhaltsaufrufe im LinkedIn-Feed.

Du solltest also die Gelegenheit nicht verpassen, dein Unternehmen dort vorzustellen und zu bewerben, oder? Damit alle deine LinkedIn Beiträge sehen, anklicken, teilen und kommentieren, solltest du die Eigenheiten des LinkedIn-Publikums berücksichtigen und deine LinkedIn Beiträge entsprechend verfassen.

Linkedin Beiträge

Du solltest verschiedene Inhaltstypen von LinkedIn Beiträgen erstellen

Kurz gesagt, bei Online-Inhalten geht es um Emotionen und persönliche Geschichten, nicht um Werbung. Benutzer lesen nicht, sondern scannen und überfliegen und suchen nach etwas, das ihre innere Welt widerspiegelt, wenn sie durch einen Newsfeed scrollen. Bei LinkedIn geht es ums Geschäft, also ist Brand Storytelling das, was du beherrschen musst.

Geschichten lösen Emotionen aus und verkaufen daher. Beachte diese Regeln:

  • Jede Geschichte hat einen Helden.
  • Jede Geschichte hat eine Handlung. Indem du die Kernprinzipien der menschlichen Wahrnehmung und des Denkens in Geschichten anwendest, wirst du die Leser fesseln und eine positive emotionale Reaktion von ihnen erhalten.

Spiegele menschliche Werte in Geschichten wider und stelle sicher, dass das globale Ziel deiner Marke mit ihnen übereinstimmt. Geschichten müssen unerwartet und dennoch relevant für deine Marke sein. Erzähle im Fall von LinkedIn deine Markengeschichte durch die folgenden Inhaltstypen:

Blog-Beiträge: Stelle sie mit einem persönlichen Kommentar vor, um die Leser zu interessieren.

Fallstudien, Forschungsergebnisse und Branchennachrichten: Sie schaffen Bewusstsein und Vertrauen und machen deine Unternehmensseite zu einer zuverlässigen Informationsquelle.

Anleitungen und Tipps: Sie schneiden auf LinkedIn am besten ab und erhalten hier mehr Likes und Kommentare als andere Beitragstypen.

Unternehmens-Updates: Lass die Leute wissen, was für sie drin ist und wie neue Funktionen ihnen zum Erfolg verhelfen werden.

Beiträge strukturieren

Strukturiere deine LinkedIn Beiträge

Da das Lesen online 25 % langsamer ist als in gedruckter Form und die Aufmerksamkeitsspanne von Tag zu Tag kürzer wird, solltest du bei der Strukturierung deiner LinkedIn-Posts achtsam sein. Konzentriere dich zunächst ganz auf den Anfang und schränke deine Gedanken ein. Hier gilt die goldene Regel „ein Post = ein Thema“. Ziehe mit dem ersten Satz die Aufmerksamkeit an. Schreibe etwas, das einen Wow-Effekt erzeugt und die Leser dazu ermutigt, auf „Mehr anzeigen“ zu klicken, um weitere Details zu erhalten. Verwende einen einfachen Gesprächston und vermeide Fachjargon, um ein breiteres Publikum anzusprechen. Schreibe außerdem kurze Sätze und beende sie immer positiv.

Pro-Tipp: Deine LinkedIn-Beiträge müssen für einen Jugendlichen lesbar und verständlich sein. Denn auch, wenn dein Leser ebenfalls Fachkenntnisse hat, möchte er sich nicht unnötig anstrengen, wenn er etwas liest.

Wie du dich erinnerst, ist jeder Online-Beitrag eine Geschichte. Warum also nicht mit einem Dialog zu beginnen, um deine Leser zu fesseln?
Je mehr Mühe du in die LinkedIn-Überschriften steckst, desto besser.

Pro-Tipp: Schreibe LinkedIn-Beiträge in der ersten Person. „Ich“ und „wir“ bewirken Wunder, bauen eine persönliche Verbindung zum Publikum auf und machen deine Beiträge überzeugend und einladend.

Füge deinen Beiträgen einen visuellen Faktor hinzu

Ich wette du weißt, dass die meisten Menschen visuelle Wesen sind, also engagieren sie sich mehr, wenn ein Social-Media-Beitrag ein Bild enthält. Dabei kannst du alle möglichen geeigneten Bilder verwenden. Diagramme, Statistiken, Dinge oder auch Menschen. Bilder von Menschen ziehen die meisten Blicke auf sich, da wir soziale Wesen sind. Achte darauf, dass du keine Bildrechte verletzt und verwende nur solche Bilder, die du selbst gemacht hast oder die eindeutig dafür freigegeben sind.

Linkedin Beiträge

Gute LinkedIn Beiträge erstellen lassen

Du kannst deine LinkedIn Beiträge erstellen lassen und sparst dir damit viel Zeit und Arbeit, wenn es um deine Präsenz im sozialen Business-Netzwerk geht. Von uns bekommst du einen unerschöpflichen Strom an Beitragsideen inklusive einer professionellen Umsetzung und musst dir keine Gedanken mehr machen. Wir arbeiten mit einer speziellen KI, die wir extra für diesen Zweck immer weiter entwickeln, und mit erfahrenen und engagierten Schreibern. Gute LinkedIn Beiträge erstellen zu lassen ist viel günstiger, als du vielleicht denkst und komplettiert deine Außenwirkung in den sozialen Medien.

Related Post

Leave a Comment

FYRFEED.COM | fyrfeed GmbH | 2022

Impressum | AGB | Datenschutz

Interessiert?

Jetzt Kontakt aufnehmen und kostenfrei beraten lassen!

Fyrfeed ist Deutschlands #1 Marketing-Tech Unternehmen, das Künstliche Intelligenz und Wissenschaft verbindet, um hochwertigen Content zu erstellen – zu bezahlbaren Preisen.